Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Bücher übers Chaos
   Musik von Eva S. Roth




  Letztes Feedback
   19.08.17 16:05
    It as hard to come by we
   19.08.17 16:44
    This is a great tip part
   19.08.17 18:46
    Nice blog right here! Al
   19.08.17 19:08
    You made some decent poi
   19.08.17 21:10
    I wanted to thank you fo
   20.08.17 00:54
    refinances could be a gr



http://myblog.de/eva.s.roth

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was will ich - und was mache ich?


Mein Messiegehirn

Ich arbeite am PC und beschließe, eine Pause einzulegen. Ich begebe mich in die Küche. Nichts zu trinken da. Ach so, die Getränke, überhaupt alle Einkäufe, befinden sich ja noch im Auto. Gut, Schuhe an, Schlüssel.

Im Treppenhaus sehe ich, dass mein Briefkasten vollgestopft ist. Ich ziehe die Briefe raus:
1. die Künstlerkasse hat die Option "Krankengeld ab 14. statt ab 43. Tag" abgeschafft. Wenn man die noch will - in meinem vorgerückten Alter durchaus sinnvoll, man weiß ja nie, ob es einen nicht doch mal erwischt - muss man das jetzt direkt mit der Krankenkasse aushandeln. Kostet mindestens 17 Euro mehr im Monat als bisher. Das gibt wieder Korrespondenz, umgehend zu erledigen, und das hasse ich.

2. Brief von der Hausverwaltung: Am Montag bekommen unsere Waschräume im Keller ein neues Abwassersystem. Ich ahne Übles: Im Frühjahr hatten wir zweimal hintereinander eine fäkalische (im Wortsinn!) Überschwemmung, sämtliche auf den Leinen befindlichen Klamotten stanken so pentetrant, dass ich sie dreimal (!) neu waschen musste. Das wird jetzt auch nicht anders sein - ich muss also sämtlichen Wäschekram, mehrere überfüllte Körbe voll zuzüglich die Sachen von den Leinen, da unten prophylaktisch entfernen, und zwar bis spätestens morgen. Solche Zwischenfälle hasse ich erst recht!

3. Meine Kfz-Versicherung hat den Besitzer gewechselt. Ich schaue mir die Jahresrechnung an: Irgendwie kommt mir der Betrag viel höher vor als beim letzten Mal. - Moooment!!
Ich wälze Akten, durchsuche meine diversen Eingangs-, Ausgangs- und Ablagekästen, finde die letzte Rechnung schließlich in dem Stiefelkarton mit den Einkommens-steuerunterlagen für 2008. Soll noch mal einer behaupten, ich sei unordentlich!

In der Tat: Der neue Haftpflichtversicherer will viel mehr Geld als der alte. Jetzt reicht's mir aber! Ich rufe da an, sage, wenn ich jetzt mehr zahlen muss, kann ich auch gleich den Anbieter wechseln. Oder ob sie mir die alten Konditionen einräumen können?

Das können die jetzt noch nicht entscheiden, sie haben die Übernahme datentechnisch noch nicht im Griff. Aber teure Beitragsrechnungen schreiben, das klappt schon!

Ich finde mich am Internet-PC wieder, auf der Suche nach einer neuen Kfz-Haftpflichtversicherung. Dazu brauche ich aber den Fahrzeugschein - und der ist im Auto.
Ach nee, erst mal 'ne Pause, denke ich, nach all den Strapazen, verursacht durch das leichtsinnige Öffnen meines Briefkastens.
Ich steuere die Küche an. Nichts zu trinken da. Ach so, ja, im Auto. Genau wie der Kfz-Schein. Na, dann lohnt sich ja der Weg. Wenn ich nicht zwischendurch  wieder abgelenkt werde.
 
© Eva S. Roth 2008

 Mehr über Eva S. Roth

Die Chaoshymne
7.11.08 17:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung